Gute Beziehungen

Beziehungsfähigkeit zu entwickeln ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Die Heilung unserer Beziehungen auf privater und gesellschaftlicher Ebene, zwischen Menschen und zu anderen Spezies ist ein Schlüssel zur Heilung unserer Welt. Vivian weiß aus eigener schmerzhafter Erfahrung, dass die Fähigkeit, gesunde, erfüllende Beziehungen zu führen uns nicht in die Wiege gelegt wurde. 

Doch sie weiß auch, dass Beziehung etwas ist, das wir lernen können, Schritt für Schritt. Grundprinzipien sind hierbei Respekt, Gleichwürdigkeit, emotionale Hygiene und ein verantwortungsvoller, lebensbejahender Umgangs mit Bedürfnissen. Auf einer tieferen Ebene geht es jedoch immer um die Überwindung der Trennung und der Entwicklung eines neuen Bewusstseins der Verbundenheit.

Beziehung kann man lernen

Beziehung ist nicht etwas, das magischerweise funktioniert oder nicht. Es ist ein Prozess, den wir gestalten, immer wieder neu. Und wie das geht können wir lernen.

Konflikte als Tor

Beziehungen auf Augenhöhe bergen völlig neue Herausforderungen im Umgang mit Konflikten. Wenn wir lernen, uns auf sie einzulassen, können sich neue Ebenen im Miteinander eröffnen.

Bewusste Sexualität

Sex kann so viel mehr, als einfach nur geil sein. Sex in seinem höchsten Ausdruck ist ein intimes Gebet, ein heiliges Geschenk, eine Möglichkeit, das Leben in seiner Essenz zu erfahren, zu feiern und zu ehren.

Beziehung kann man lernen

Die Art und Weise wie wir Beziehungen leben wollen hat sich in den letzten ein bis zwei Generationen grundlegend gewandelt. Waren früher klare Hierarchien die Norm, sehnen wir uns heute nach gleichwürdigen Beziehungen – ohne wirklich zu wissen, wie das geht. Beziehung ist heute zugleich projektionsbesetzter Sehnsuchtsort und Schauplatz unserer schlimmsten Verletzungen. Doch Beziehung ist auch etwas, das wir lernen können.

BUCH ZUM THEMA

Wir stecken in einer gesellschaftlichen Beziehungskrise. Die alten Modelle, in denen klar vorgegeben war, wer das Sagen hat, funktionieren heute nicht mehr. Wir wünschen uns gleichwürdige, erfüllende Beziehungen, haben jedoch keine Vorbilder dafür. Dieses Buch begleitet dich auf deinem ganz persönlichen Weg, beziehungsweise zu werden.

ONLINEKURSbeziehungsweise

18 Wochen, um deine Beziehungsfähigkeit zu entwickeln. Lerne Nähe und Distanz in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen. Finde heraus, wie Konflikte spannend werden, wie du mit deinen Bedürfnissen einen freudvollen Umgang findest und wie du andere respektieren kannst ohne dich selbst zu übergehen.

Konflikte als Tor

Was machen wir, wenn du etwas anderes willst als ich? Was passiert, wenn wir auf bewährte Machtspielchen verzichten und uns stattdessen auf den Raum des Nichtwissens einlassen, der zwischen uns entsteht? Wie können wir die Lücke zwischen deinem Bedürfnis und meinem Bedürfnis als Tor zu einem neuen Bewusstsein erkennen – jenseits von richtig und falsch, meins uns deins, gut und böse?

SEMINAR: KONFLIKTE ALS TOR

In diesem Praxisseminar von zwei bis vier Tagen wirst du exemplarisch an einem konkreten Konflikt arbeiten, um Konflikte als mögliches Tor zu einem neuen Bewusstsein kennen zu lernen. Du wirst dabei einen neuen Zugang zu und Umgang mit deinen eigenen Bedürfnissen kennenlernen. Und du bist eingeladen, die Lücke zwischen uns als magischen Raum zu erforschen. Aktuelle Termine findest du hier.

Bewusste Sexualität

Sexualität scheint so frei wie noch nie zu sein. Alles darf, nichts ist mehr tabu. Doch Sex kann so viel mehr, als einfach nur geil sein. Reduzieren wir Sex darauf, entgeht uns die Möglichkeit, das Wunder und das Geheimnis der Sexualität zu erschließen: Sex als intimes Gebet, Sex als heiliges Geschenk, Sex als Möglichkeit, das Leben in seiner Essenz zu erfahren, zu feiern und zu ehren. 

BUCH ZUM THEMA

Damit wir den heiligen Raum der Sexualität betreten können, müssen wir alten Glaubensmustern, Konditionierungen und Ängsten ins Auge sehen. Damit wir dort sein können, müssen wir alle Konzepte über Sex hinter uns lassen und uns ganz auf diesen einen Moment einlassen. Dann wird Sex zu einem intimen Gebet.

Menü